puravidaatitlan@hotmail.com

 

Gesundheit und Umwelt:

Statistiken vom Müllmanagement in San Marcos la Laguna während der letzten Jahre


Gesundheit und Umwelt

Vermitteln des Zusammenhanges zwischen Gesundheit/Hygiene und Müllmanagement in den Haushalten.

Schulung von Trennung und Wiederverwertung von Müll.

Individuelles arbeiten mit jeder Familie in den Themen Gesundheit und Ambiente durch örtliche indianische Promotoren.

GESUNDHEIT!!!

von Susana Heisse

Wir würden gerne den Bereich des Gesundheitswesen erweitern und die Gesundheit des Bewusstseins und die der Kultur hinzu fügen:

Denn die Verantwortung für eine saubere Umgebung liegt in unseren Händen und nur sie kann Gesundheit garantieren!

Umweltverschmutzung und die Klimaveränderungen des Planeten entwickeln sich zur stärksten Bedrohung unserer Zivilisation. Die extreme und bedenkenlose Ausbeutung aller natürlichen Rohstoffe allein während des letzten Jahrhunderts bringt die Menschheit in eine kritische Situation: unsere Wegwerfgesellschaft, die Massenkonsum diktiert um Überproduktion zu gerechtfertigen führt unsern Planeten ERDE zum Rande des Zusammenbruchs. Individueles und kollektives Überleben kristallisiert sich zur Haupt- herrausforderung auf allen Ebenen herraus. Gesundheit kann nur da gewährt werden, wo die politischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge in Anbetracht gezogen werden und wo Grundlösungen existieren.

Um die Ursachen, die zu Krankheiten bedingt durch Umweltverschmutzung führen, zu verändern ist es wichtig sich der Kettenreaktion die dahin führt genauso aus globaler Sicht wie aus persönlicher Sicht bewusst zu werden.

 

Die wichtigste Veränderung, mit der stärksten Wirkung muss zuerst in unserem Bewusstsein statt finden .

...In der Kultur der alten Mayas wurden die Lebensmittel, Bohnen, Zucker, Fische und andere Tauschgüter wie Weihrauch ,Jade und Obsidian in Blätter gewickelt. Es gab mehr als 5o verschiedene Blattarten für die jeweiligen Waren ....die Kleidung war aus Baumwolle gewebt und mit Pflanzen gefärbt....die Seile und Stricke wurden aus den Fasern des Maguey gefertigt...Die moderne industrielle Eroberung -getarnt als „Entwicklung“ - liess auch das Mayaland nicht aus. Die Einführung des künstlichen Materiales PLASTIK bildet nur einen Teil im enormen Schock der die Kultur paralisiert. Die fehlende Information über die Zusammenstellung und die vergiftenden Nebenerscheinungen beim ENTSORGEN des neuen Materiales PLASTIK führen zu unzähligen direkten und indirekten Problemen der Gesundheit. Dies vor allem in den ländlichen Gegenden, wo es keine öffentlichen Müllhalden oder Abfall- entsorgungssystheme gibt.

Die "Cosmovision Maya"wie alle alten Kulturen- integriert den Menschen als Teil der Natur und stellt ihn nicht als seinen Beherrscher dar. Genau genommen hat die Schöpfung des Menschen nach Maya Überlieferungen den einzigen Grund, die Schönheit der göttlichen Schöpfung zu beschützen! Dieser Aspekt führt uns zu einer ganz modernen Einsicht:

Nur in der Wiederverknüpfung mit dem Wissen alter Kulturen, mit wachsendem Bewusstsein, gezielter Erziehung, kollektiver und individueller Verantwortung und progressiven, integralen Konzepten scheint es möglich zu sein, die Kluft zwischen Menschen und Natur, wie eine Wunde zu heilen. Gesundheit !!!